Neues von der Fischertechnik AG

Wir haben in der Fischertechnik AG den Auftrag bekommen einen Tischtennisball von der einen Tischhälfte zur anderen zu befördern ohne den Ball zu berühren.

Dabei sollten wir in vier Kleingruppen verschiedene Transportmöglichkeiten finden und sie dann umsetzen. Die fertiggebauten Teile bauten wir dann zusammen und schlossen sie an den Strom an. Dadurch wurde die Maschine groß genug um die Aufgabe zu erledigen. Sie bestand aus:
-    Pneumatik (mit Luftdruck)
-    Seilzug
-    Förderband
-    Transportband
Die Aufgabe war erfolgreich gelöst!

 

Mit freundlicher Unterstützung der
KLIMASTIFTUNG FÜR BÜRGER

Noch mehr Informationen über dieses Projekt finden Sie unter hier.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.